Umfrage zur Überarbeitung der EU-Vorschriften über Arzneimittel für Kinder und für seltene Erkrankungen

Die EU-Rechtsvorschriften über Arzneimittel für Kinder und für seltene Krankheiten wurden 2000 bzw. 2006 verabschiedet. Ziel war es, die Behandlungsmöglichkeiten für Betroffene von seltenen Erkrankungen und von Kindern zu verbessern.

Eine kürzlich durchgeführte Bewertung der Rechtsvorschriften hat ergeben, dass sie die Erforschung und Entwicklung entsprechender Arzneimitteln gefördert haben. Aber es wurden auch Unzulänglichkeiten festgestellt. Die gilt es jetzt genauer zu bestimmen, damit Lösungen zur Abhilfe entwickelt werden können.

Bis zum 30. Juli 2021 findet nun eine Umfrage zur Überarbeitung der EU-Vorschriften statt, an der sich auch Patientinnen und Patienten beteiligen können.

Hier der Link:

https://ec.europa.eu/info/law/better-regulation/have-your-say/initiatives/12767-Arzneimittel-fur-Kinder-und-fur-seltene-Krankheiten-aktualisierte-Vorschriften/public-consultation_de

(Quelle: ACHSE/Allianz Chronischer Seltener Erkrankungen)